Finanzierung

Was können Sie machen:
  • Fördermittel
    Private Aufwendungen für den Besuch von Seminaren, die der beruflichen Fortbildung dienen, können als Werbungskosten bzw. Sonderausgaben steuermindernd abgesetzt werden. Dazu gehören Teilnahmekosten, Lehrmittel und Fahrtkosten. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater oder Finanzamt.
  • Finanzierung von Gesundheitsmaßnahmen – staatliche Förderung betrieblicher Gesundheit
    Der Staat unterstützt Betriebe in erster Linie mit Steuereinsparungen, die in die Gesundheit ihrer Beschäftigten investieren: Unternehmen können in Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu einem Freibetrag von € 500,- Euro pro Person und Jahr lohnsteuerfrei investieren. Angebote zu Bewegungsprogrammen, Stressbewältigung, Ernährungsangeboten und zur Suchtprävention sind genannt (§ 20 und § 20a SGB V sowie EStG, § 3, Nr. 34). Eine weitere Möglichkeit liegt in der Nutzung der Freigrenze für Sachbezüge, die zurzeit bei 44,- Euro pro Beschäftigten und Monat liegt.
    Für Informationen über Förderprogramme können auch die Krankenkassen eine gute Anlaufstelle sein.